Prophylaxe

Professionelle Zahnreinigung als Basis für gesunde und schöne Zähne

Darum regelmäßige Prophylaxe

Nur gesunde Zähne sind auch schöne Zähne. Nur gesunde Zähne bleiben ein Leben lang erhalten. Der Weg dorthin führt immer über eine systematische Behandlung und Betreuung in der Zahnarztpraxis. Nur so erhält man die Gesundheit, Funktion und Ästhetik seiner Zähne. Grundpfeiler der Prophylaxe sind regelmäßige Vorsorgetermine, um Erkrankungen früh zu erkennen und die regelmäßige Professionelle Zahnreinigung (PZR).

 

So entstehen Zahnkrankheiten

Zu den häufigsten Zahnerkrankungen zählen Karies und Parodontitis. Die Ursache sind säurebildende Bakterien, die den Zahnschmelz schädigen, die Zähne und das Zahnfleisch angreifen. Langfristig führen die Bakterienablagerungen oftmals zu Schäden am Zahnhalteapparat, was zum Zahnverlust führen kann. Die beste Prävention ist, die Zahnbeläge bei einer Professionellen Zahnreinigung regelmäßig zu entfernen.

Karies: eine Infektionskrankheit

Karies (Zahnfäule) entsteht, wenn Stoffwechselprodukte von bestimmten Bakterien den Zahnschmelz angreifen und so den Zahn beschädigen. Diese Bakterien fühlen sich in der Mundhöhle wohl, vermehren sich rasch und breiten sich aus. Sie siedeln sich an Zähnen und am Zahnfleischrand an und bilden eine Plaque. Dort erzeugt ihr Stoffwechsel eine Säure, die den Schmelz auflöst. Darauf reagiert auch das empfindliche Zahnfleisch: Es zieht sich zurück, entzündet sich (Gingivitis) und beginnt leicht zu bluten.

 

Blutendes Zahnfleisch: ein erstes Alarmsignal

Zahnfleischbluten sollten Sie ernst nehmen! Denn eine unbehandelte Zahnfleischentzündung führt häufig zu tiefen Zahnfleischtaschen (Parodontitis). Sie entstehen, wenn der Zahnbelag unter den entzündeten Zahnfleischrand zur Wurzel wandert. Dort lagert er sich an den Zahnhälsen ab: Es entstehen tiefe Taschen, die bis zum Kieferknochen reichen können. Die Bakterien greifen ihn an und schädigen den Zahnhalteapparat, sodass die Zähne ihren Halt verlieren und ausfallen können.

 

Parodontitis: Gefahr für die Gesundheit

Parodontitis ist eine Entzündung des Zahnbetts verursacht durch Bakterien. Sie gilt nachweislich als Risikofaktor für viele systemische Erkrankungen. Denn vom Mund aus können die Erreger in die Blutbahn gelangen. Das kann weitreichende Folgen haben: Forschungsergebnisse belegen, dass Parodontitis verschiedene „Volkskrankheiten“ wie Rheuma, Diabetes und vor allem Herzkrankheiten begünstigt. Eine rechtzeitige Parodontitis-Behandlung ist also gut für Ihre Gesundheit.

 

Das leistet Professionelle Zahnreinigung

Zähneputzen alleine reicht für gesunde Zähne nicht aus. Zahnerkrankungen entstehen vor allem da, wo Sie mit der Zahnbürste nicht hinkommen: in den Zahnzwischenräumen und am Zahnfleischrand. Wir empfehlen deshalb die regelmäßige professionelle Zahnreinigung (PZR), bei der die Zähne gereinigt, poliert und versiegelt werden. Sie legt den Grundstein für dauerhafte Zahngesundheit. Toller Nebeneffekt: Eine PZR sorgt nicht nur für saubere Zähne und guten Atem. Auch das Immunsystem profitiert: Denn weniger Bakterien im Mund bedeuten eine Entlastung für den ganzen Körper.