BLEACHING

Professionelles Bleaching für ein strahlend schönes Lächeln

Strahlend weiße Zähne

Ein Traum vieler Menschen sind strahlend weiße Zähne. Sie gelten in unserer Gesellschaft als Schönheitsideal. Sie stehen für Jugend, Dynamik, Attraktivität und Gesundheit. Ein Lächeln mit weißen Zähnen zieht andere Menschen an. Es wirkt einladend und sympathisch. Das macht Lust auf Lachen und schenkt Lebensfreude.

1

Warum verfärben sich Zähne?

Im Laufe der Jahre büßen unsere Zähne ihr ursprüngliches Weiß ein. Das hängt mit inneren und äußeren Faktoren zusammen. Mit steigendem Lebensalter werden die Zähne dunkler, da sich Abbauprodukte des Stoffwechsels in der Zahnsubstanz einlagern. Außerdem kommen Verfärbungen durch Lebens- und Genussmittel hinzu: Besonders Tee, Kaffee, Rotwein und Nikotin führen zu deutlich sichtbaren Veränderungen der Zahnfarbe.
2

Zahnbelag oder Verfärbung?

Der Unterschied liegt darin, dass sich Beläge im Rahmen einer Professionellen Zahnreinigung entfernen lassen, während Verfärbungen durch eine dauerhafte Einlagerung von Farbstoffen in der Zahnsubstanz unterhalb der Zahnoberfläche entstehen. Sie lassen sich nur durch eine schonende Zahnaufhellung (Bleaching) von einem erfahrenen Spezialisten entfernen – ohne Zähne und Zahnfleisch zu schädigen.
3

Bleaching eine Lösung für jeden?

Gut erhaltene Zähne, die keine oder nur kleine Füllungen haben, sind eine wichtige Voraussetzung für das Bleaching. Deshalb ist vor einer Zahnaufhellung eine Kontrolluntersuchung notwendig, bei der die Zähne zunächst auf Schäden und Erkrankungen hin untersucht und behandelt werden. Weiterhin ist eine Professionelle Zahnreinigung zu empfehlen, um Beläge zu entfernen, um bei der Behandlung das bestmögliche und ein optisch einheitliches Ergebnis erzielen zu können.
4

Wie lange hält Bleaching an?

Hierbei kann man von einer Haltbarkeit der Aufhellung von einem Jahr und mehr ausgehen. Wie lange das Ergebnis anhält, hängt allerdings von mehreren Faktoren ab, die wiederum eng mit dem Verhalten des Patienten verknüpft sind. So ist das Ergebnis weniger dauerhaft, wenn man im Anschluss an die Behandlung raucht oder regelmäßig Getränke zu sich nimmt, die die Zahnsubstanz erneut einfärben, wie Kaffee, Tee oder Rotwein.